Allgemeine Geschäftsbedingungen


Im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbaren wir die Nutzung von Guestify, die durch die digital:cube GmbH & Co KG bereitgestellt werden. Die Nutzung Guestify erfolgt durch Datenfernzugriff auf die softwarebasierte Anwendung (Saas, Software As A Service).

§1 Leistung
(1) Die Leistungen des Anbieters erfolgen gemäß nachfolgender AGB, der Leistungsbeschreibung sowie der Vergütungsliste.
(2) Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden, die von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen, gelten nicht. Sie gelten auch ohne ausdrücklichen Widerspruch der digital:cube GmbH & Co KG nicht.

§2 - Vertragsinhalt
(1) Der Leistungs-/Nutzungsumfang von Guestify wird in der Produktbeschreibung auf der Internetseite https://guestify.net beschrieben.
(2) Die Preise für die zur Verfügung gestellten Leistungen im Rahmen des Vertrages sind in der Preisinformation auf der Internetseite https://guestify.net abrufbar und im Rahmen des bestellten Vorgangs vereinbart worden. Es handelt sich dabei um Nettopreise, in denen die gesetzliche Umsatzsteuer nicht enthalten ist.
(3) Die Zahlung ist per Vorkasse zu leisten.
(4) Bei Zahlungsverzug des Kunden ist die digital:cube GmbH & Co KG berechtigt, zehn Tage nach Verzugseintritt den Benutzeraccount zu sperren.

§3 - Nutzungsumfang
(1) Alle erhobenen Daten innerhalb von Guestify befinden sich ausnahmslos im Besitz des Kunden.
(2) Der Kunde kann die in Guestify erhobenen Daten für eigene Marketingzwecke ohne Einschränkung nutzen.
(3) Der Kunde ist nicht berechtigt, seinen Account durch Dritte nutzen zu lassen oder die von ihm erstellten Zugangsdaten Dritten zur Verfügung zu stellen oder weiter zu geben.
(4) Die digital:cube GmbH & Co KG ist frei in der Gestaltung der Software und jederzeit berechtigt, den Service zu ändern, einzuschränken, zu erweitern, oder ganz einzustellen. Die digital:cube GmbH & Co KG ist bei der Erbringung seiner Leistung frei, diese auch durch Dritte nach eigener Wahl zu erbringen.

§4 - Haftung
(1) Die Haftung im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der digital:cube GmbH & Co KG wird nicht beschränkt. Für Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit haftet die digital:cube GmbH & Co KG im Falle leichter Fahrlässigkeit unbeschränkt.
(2) Darüber hinaus beschränkt die digital:cube GmbH & Co KG seine Haftung auf die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Die Haftung wird dann auf den Ersatz des vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt.
(3) digital:cube GmbH & Co KG haftet nicht für Schäden oder entstandener Aufwendungen, die gem. § 536 a BGB entstanden sind. Dies lässt die vorstehenden Vorschriften unberührt.

§5 - Vertragsschluss
(1) Mit der Registrierung seiner Daten akzeptiert der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen.
(2) Der Vertrag kommt durch die Annahme dieses Vertragsangebots seitens der digital:cube GmbH & Co KG und des Kunden zustande. Diese Annahme erfolgt durch die Freischaltung des Zugangs des Kunden.

§6 - Vertragslaufzeit
(1) Der Vertrag über die Nutzung der Software läuft auf unbestimmte Zeit. Wählt der Kunde eine andere als die monatliche Zahlungsweise, wird als Vertragslaufzeit der jeweilige Vorauszahlungszeitraum (halb-, jährlich) vereinbart. Der geschlossene Vertrag ist jederzeit zum Ende der Vertragslaufzeit kündbar. Die Kündigungserklärungen bedürfen der Textform oder sind durch den Kunden in den Accounteinstellungen möglich.
(2) Kündigungsrechte aus wichtigem Grund bleiben bestehen.

§7 - Gerichtsstand, anwendbares Recht, Änderungen
(1) Soweit gesetzlich zugelassen, wird als Gerichtsstand zwischen den Parteien Köln vereinbart. Dies gilt nur dann, wenn die Parteien Kaufleute sind.
(2) Zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.
(3) Änderungen oder abweichende Vereinbarungen bedürfen der Textform.

Stand: 01.03.2016